Rund um die Visper Spatzen

Geschichte

1978 wurde der Chor durch Eugen Meier gegründet. Dieser leitete den Chor während 20 Jahren, bis zu seiner Pensionierung. Innert kurzer Zeit hatte er den Chor auf ein beachtliches Niveau gebracht und vielerorts aufgetreten.

So zum Beispiel:

  • Kantonales Gesangfest Brig 1978
  • Saltina Show 1979
  • Jugendmesse 1980
  • Konzert Lieder und Balladen 1981
  • Mitwirkung "Gräfin Mariza" 1986
  • Mitwirkung im "Freischütz" 1991 
  • Oberwalliser Kinderchortreffen im La Poste 1994
  • Mitwirkung in "die lustigen Weiber von Windsor" 1997

1999 gab er den Taktstock an den heutigen Musikdirektor Johannes Diederen weiter. Ein erster Höhepunkt für den Kinderchor war die Reise nach Barcelona im Jahr 2001, die als Freundschaftsbesuch bei einem Kinderchor aus der katalanischen Stadt durchgeführt wurde. Das Musical Ronja Räubertochter im Jahr 2006 und im gleichen Jahr eine CD-Aufnahme für den renommierten Schottverlag in Deutschland bildeten den Abschluss einer Epoche, in der das Altersspektrum der Visper Spatzen relativ weit gesteckt war. So erfolgte 2008 die Aufteilung in zwei Chöre, somit war der Jugendchor [sixtiinsforju] gegründet.

einige Highlights bis 2017:

  • 2004 Carmina Burana, Konzerte mit Unichor Bern in Bern und Visp
  • 2008 Am Himmel geht ein Fenster auf – Weihnachtsmusical in der Dreikönigskirche

  • 2010 Livingston – musikalisches Theater zusammen mit den Visper Theaterfleigini

  • 2014 Mitwirkung im Musical „Martin“ im La Poste

  • 2016 Geschöpf der Nacht – Musical im La Poste

 

was daraus entstand

Seit 2008 besteht nun der Jugendchor [sixtiinsforju], entwachsen aus den Kinderschuhen der Visper Spatzen. Ab der 5.Klasse (7H) können die Jugendlichen bei entsprechender Vorbildung bei den [sixtiinsforju] einsteigen. Johannes Diederen leitet diesen Chor gemeinsam mit Melanie Veeser. Interessiert? Erfahre mehr hier :